Dieses Tutorial wurde von Howard Penner verfasst und wir hier mit seiner Erlaubnis veröffentlicht.

Tutorial herunterladen (PDF)

Einführung vom Verfasser

Vor etwas mehr als einem Jahr hat mich ein guter Freund auf Vector Magic aufmerksam gemacht. Mit einer ganz kurzen Mail. Der Betreff war „Hast du schon gesehen“, und der Inhalt war ein Link zur damals bei Stanford vorhandenen Vector Magic-Website. Mein Freund wusste, dass ich mich seit mehr als 15 Jahren mit Vektorerzeugungs-/Nachzeichnungsanwendungen befasst hatte. Wir beide hatten bisher noch kein Programm gefunden, das eine Nachzeichnungsqualität bietet, die im Vergleich mit manuellen Nachzeichnungstools wie dem Zeichenstift tatsächlich Zeit sparte. Als ich auf der Website den Begriff „Drehinvarianz“ las, lächelte ich. Dann sah ich die Beispiele und wusste, dass ich auf eine gute Sache gestoßen war.

Zuerst gab es nur eine Webanwendung, die hinsichtlich der Bildgröße, die hochgeladen und verarbeitet werden konnte, sehr begrenzt war. Ich stellte einen Satz mit 20 Bildern verschiedener Typen zusammen und lud diese eines nach dem anderen immer wieder auf den Server hoch, um jede der einzelnen Einstellungen auszuprobieren. Es handelte sich um verschiedene Sätze mit Bitmap-Bildern von kontrastarmen Farblogos, Strichzeichnungen, Lithografien und Intagliodrucke, Fotos, Wasserfarben und Ölgemälde. Alle von mir heruntergeladenen Vektorausgaben waren von außergewöhnlicher Qualität.

Die Anwendung hat meine Arbeitsweise total verändert und mein Arbeitsvolumen, das ich in derselben Zeit bewältigen kann, wesentlich vergrößert. Verraten Sie Ihren Kunden jedoch nicht, dass Sie dieses Programm verwenden oder wie sehr es Ihnen dabei hilft, auf ihre sich ständig wandelnden Ansprüche einzugehen.

Anhand der Desktop-Version von Vector Magic sowie Photoshop, Illustrator und Fontographer oder ähnlichen Programmen zeigt Ihnen dieses Tutorial, wie man den Scan eines Alphabets (einer Seite eines 100 Jahre alten Buches über Fontdesign) in eine nutzbare, wenn auch nicht vollständig eingerichtete TrueType-Schriftart umwandeln kann. Wenn Sie Fontographer nicht besitzen, können Sie trotzdem mit diesem Verfahren Vektoren aus Bildern erstellen, die keine Buchstabenformen sind. Die einzelnen Buchstaben müssen im endgültigen Layout noch noch manuell unterschnitten werden, um optimale Ergebnisse zu erzielen. Bei einer Verwendung für Überschriften, Banner und kurze Listen kann dies jedoch viel Zeit einsparen und ermöglicht den Zugang zu benutzerdefinierten und alten Schriftarten mit akzeptablen Ver- und Bearbeitungszeiten. In diesem Tutorial wird davon ausgegangen, dass sich der Benutzer mit einem Computer-Desktop und grundlegenden Funktionen von Grafikanwendungen auskennt.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß mit diesem Tutorial und hoffe, dass es für Sie nützliche Informationen enthält.
        — Howard Penner, freiberuflicher Grafikdesigner

Was wird in diesem Tutorial beschrieben?

In diesem Tutorial wird beschrieben, wie man eine TrueType-Schriftart aus einem Bitmap-Bild oder Scan eines gedruckten Alphabets der Schriftart erstellt.

Auf welche Bildarten bezieht sich dieses Tutorial?

Das Quellmaterial für dieses Tutorial ist ein altes Buch mit dekorativen Schriftarten, aber dasselbe Prinzip lässt sich ebenso auf einen Scan oder eine Bitmap einer Schriftart anwenden. Dieses Tutorial beschreibt den vollständigen Prozess vom Scannen über die Vektorisierung bis hin zur Erstellung der eigentlichen Schriftart.

Was brauche ich, um dieses Tutorial durchzuarbeiten?

Sie benötigen Zugriff auf Vector Magic entweder über die Online-Ausgabe oder durch Erwerbe der Desktop-Ausgabe. Außerdem benötigen Sie:

  • Adobe Photoshop oder ein gleichwertiges Produkt
  • Adobe Illustrator oder ein gleichwertiges Produkt
  • Fontographer oder ein gleichwertiges Produkt

Das Tutorial selbst

Anders als die anderen Tutorials auf dieser Website liegt dieses Tutorial als PDF-Dokument vor. Darüber hinaus sind mit dem Tutorial einige andere Downloads verknüpft, und zwar:

Tutorial herunterladen (PDF)

Schriftart herunterladen (TrueType)

Rohscan herunterladen (PNG)


Vorab zuschneiden

Ihre Bildgröße überschreitet das Größenlimit. Zur Erzielung der besten Ergebnisse schneiden Sie das Bild auf den Teil zu, den Sie vektorisieren möchten.

Größenlimit


Originalbild

Größe:
Seitenverhältnis:
Megapixel:

Zugeschnittenes Bild

Größe:
Seitenverhältnis:
Megapixel:
Das zugeschnittene Bild überschreitet das Größenlimit und wird zur Anpassung skaliert.
Größenlimit erfüllt, vollständige Auflösung beibehalten.

Javascript-Fehler :-(


Helfen Sie uns bitte, dieses Problem zu beheben!