Vector Magic unterstützt die folgenden Bitmap- und Vektorformate. Wenn Sie Unterstützung für ein anderes Format benötigen, lassen Sie uns dies bitte wissen.

Unterstützte Dateiformate in der Online-Ausgabe
Eingabe:JPG, PNG, BMP, GIF
Ausgabe:SVG, EPS, PDF
Unterstützte Dateiformate in der Desktop-Ausgabe
Eingabe:JPG, PNG, BMP, GIF, TIFF
Ausgabe:SVG, EPS, PDF, AI, DXF

Sie können eine Musterausgabe weiter unten herunterladen oder sich die Kompatibilitätsseite ansehen, um zu überprüfen, ob die Ausgabe mit Ihrer Software funktioniert. Im Download der Desktop-Ausgabe ist ein vollständiger Satz mit Mustern enthalten.

Vektor-Bilddateiformate

EPS

Das EPS-Format von Adobe (Encapsulated PostScript) ist sicherlich das am häufigsten verwendete Vektorbildformat. In der Druckindustrie gilt es als standardmäßiges Interchange Format. Es findet breite Unterstützung als Exportformat, aber wegen der hohen Komplexität der vollständigen Formatspezifikation gelingt es nicht allen Programmen, die den Anspruch auf Unterstützung von EPS erheben, diesem Anspruch bei allen Varianten auch gerecht zu werden. Adobe Illustrator und jüngste Versionen von CorelDRAW verfügen über einen sehr guten Support für das Lesen und Schreiben von EPS. Ghostview kann das Format sehr gut lesen, verfügt jedoch über keine Bearbeitungsfunktionen. Inkscape kann es lediglich exportieren.

SVG

Das Vektorbildformat des W3C-Standards wird als SVG (Scalable Vector Graphics) bezeichnet. Inkscape und jüngste Versionen von Adobe Illustrator und CorelDRAW verfügen über einen guten Support für das Lesen und Schreiben von SVG. Weitere Informationen über das SVG-Format finden Sie auf der offiziellen SVG-Website.

PDF

Das PDF-Format von Adobe (Portable Document Format) ist als plattformunabhängiges Dokumentformat weit verbreitet. Und obwohl es nicht ausschließlich als Vektorbildformat verwendet wird, eignet es sich dennoch sehr gut dafür. Adobe verteilt den Acrobat PDF-Reader kostenlos, verkauft aber die Tools, mit denen PDF-Dateien erstellt werden können (außerdem gibt es Tools von Drittanbietern, die dieselbe Aufgabe ausführen). Diese Tools funktionieren mit allen Programmen, die drucken können. Der Support für das Lesen und Bearbeiten von PDF-Dateien ist wesentlich stärker eingeschränkt.

AI

Das native Format von Adobe Illustrator ist das AI-Format (Adobe Illustrator Artwork), eine abgeänderte Version des älteren EPS-Formats. Das AI-Format wird relativ umfassend unterstützt, ist jedoch nicht so verbreitet wie das EPS-Format. Die meisten Programme, die AI lesen, können auch EPS lesen.

DXF

Drawing eXchange Format. Ein CAD-Format von Autodesk, das von CAD-Tools von zahlreichen verschiedenen Anbietern verwendet wird. Manche Programme haben Probleme beim Lesen von DXF-Dateien mit Splines (Kurven). Deshalb unterstützt die Desktop-Ausgabe Linien+Spline- sowie Nur-Linien-Ausgabemodi.

Es gibt zahlreiche weitere Vektorformate: CDR ist das native Format von CorelDRAW, und XAR ist das native Format von Xara Xtreme, um nur einige Beispiele zu nennen.

Bitmap-Bilddateiformate

Es gibt eine große Anzahl von verschiedenen Bitmap-Formaten. Zu den gängigsten zählen: JPEG, PNG, GIF, BMP und TIFF. Allgemein gesprochen können sie in zwei Kategorien unterteilt werden:

Verlustbehaftete Formate

Diese haben kleinere Dateigrößen, speichern jedoch keine perfekte Kopie des Bildes. Sie eignen sich am besten für Fotos und sonstige Bilder, bei denen eine perfekte Genauigkeit nicht wichtig ist. Sie werden auch häufig im Internet verwendet, um Bandbreite einzusparen. Beispiel: JPEG.

Verlustlose Formate

Diese speichern eine genaue, pixelgetreue Darstellung des Bildes, benötigen jedoch mehr Speicherplatz. Sie eignen sich eher für Dinge wie Logos. Das beste dieser Formate ist wohl PNG, das von Vector Magic empfohlene Bitmap-Format für Logos. Es wird auf breiter Basis unterstützt und verfügt über eine sehr gute Komprimierung. Beispiele: PNG, GIF, BMP und TIFF.

Einige spezifische Kommentare zu diesen Formaten:

JPEG/JPG

Eines der gängigsten Bildformate ist das JPEG-Format (Joint Photographers' Expert Group). Dieses Format verfügt über ausgezeichnete Komprimierungseigenschaften und bietet dem Benutzer die Möglichkeit, den gewünschten Komprimierungsgrad festzulegen, sodass er die Wahl zwischen Originaltreue und Dateigröße hat.

Wir raten von der Verwendung von JPEG-Dateien für gerasterte Vektorbilder ab, da die Komprimierungsartefakte die Bildqualität in der Nähe der Ränder wesentlich verschlechtern.

PNG

Das beste verlustfreie Bildformat wird als PNG (Portable Network Graphics) bezeichnet. Dieses Format wird von Webbrowsern und Bildviewern/Editors auf breiter Basis unterstützt.

Vector Magic empfiehlt beim Speichern von Logos als Bitmaps die Verwendung des PNG-Formats.

BMP

Es gibt tatsächlich mehrere BMP-Formate (BitMaP). Windows und Macintosh besitzen ihre eigenen Formate, die beide als BMP bezeichnet werden. Die meisten modernen Bildbearbeitungstools können beide lesen.

Auf jeden Fall sollten alle BMP-Varianten nach Möglichkeit vermieden werden, da sie nur wenig oder gar keine Komprimierung verwenden und die Dateigrößen daher unnötig groß sind.


Javascript-Fehler :-(


Helfen Sie uns bitte, dieses Problem zu beheben!